FSJ - Erfahrungsbericht Organisation und Marketing im Netzwerk

FSJ - Erfahrungsbericht Organisation und Marketing im Netzwerk

Hallo mein Name ist Martin Heide.

Als ich mich im Januar 2008 beim Netzwerk für Kinder- und Jugendarbeit beworben habe, wusste ich nur kaum was mich erwarten würde. Die Stellenbeschreibung war interessant und versprach viel. Trotzdem war es für mich im Vorfeld nur eine Übergangslösung bis zum Start des Studiums. Ich besetzte erstmals die FSJ-Stelle im Netzwerk und half meinen Kollegen bei der administrativen Arbeit, der Planung der Seminare und sichtete Bewerbungen für das kommende Freiwillige Soziale Jahr. Als Büroassistenz meiner Kollegin Gudrun Strusny war ich Ansprechpartner für Jung und Alt. Ab dem ersten Tag wurde mir viel Vertrauen geschenkt. Ich wurde nicht als ungelernte Hilfskraft angesehen sondern als vollwertiger und gleichberechtigter Arbeitnehmer. Begeistert war ich außerdem von den Seminaren, welche regelmäßig stattfanden. Sie übermittelten viel wissen und schufen einen sehr erstaunlichen Teamgeist der Seminargruppe. Durch ein familiäres Arbeitsklima und die abwechslungsreichen Tätigkeiten endschied ich mich ziemlich schnell zur Verlängerung des FSJ um ein weiteres Jahr. Als ich das Netzwerk aufgrund meines Ausbildungsbeginns bei der Deutschen Bank verlassen musste, verabschiedete ich mich von einer tollen Zeit, auf die ich noch heute gern zurückblicke.

Kontaktformular





Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz