Projekt Jugendschutz

Projekt Jugendschutz

Unser Projekt Mobiler Jugendschutz heisst, wir sind im Landkreis Bautzen unterwegs und führen gemeinsam mit Partnern vor Ort verschiedene präventive Veranstaltungen und Projekte durch. Die Grundlage bildet hier der §14 des Sozialgesetzbuches VIII.


Für Absprachen zu Veranstaltungen nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf!

Unser aktuelles Themen- Spektrum:

  • Projekte 
    • an allen Schultypen
    • lehrplanorientiert
    • altersspezifisch
    • individuell zusammengestellt
    • flexibel
    • mobil vor Ort
    • ganzheitlicher Ansatz
  • thematische Elternabende
    • als Erweiterung zu Projekten
  • Seminare & Fortbildungen
  • für Lehrer*innen, Erzieher*innen, Multiplikator*innen

Wir berücksichtigen Ihre Zielstellungen und konzipieren die Veranstaltung bedarfsgerecht anhand verschiedener Themen- Bausteinen. Dabei legen wir auf eine langfristige Präventionsstrategie unser Augenmerk.

Weitere Details zu Veranstaltungen finden Sie auch unter PiT Ostsachsen.

Wir sind Trainerinnen für folgende Präventionsprogramme:
  • FREUNDE für den Bereich Kindertagesstätten
  • Klasse 2000 für den Bereich Grundschule
  • MindMatters -Mit psychischer Gesundheit gute Schule entwickeln

 

  • Seminare: MOVE- Motivierende Kurzintervention für konsumierende Jugendliche 

 

Unser Projekt ist mit einem Kleinbus ausgestattet und daher mobil. Einsätze werden im gesamten Landkreis Bautzen durchgeführt.

 

Das Projekt wird vom Landkreis Bautzen finanziert.

Seit 2004 koordiniert das Projekt Jugendschutz den Aktionskreis Suchtprophylaxe des Landkreises Bautzen.

Seit 2011 sind wir Mitglied im Arbeitskreis für Mädchenarbeit im Landkreis Bautzen.

 

Katalog für präventive Angebote im Landkreis Bautzen

www.praeventive-angebote.de

 

Ansprechpartnerinnen:

Ines Pröhl, Diplom- Sozialarbeiterin/-pädagogin (FH)
Cordula Schurz, Diplom- Sozialarbeiterin/-pädagogin (FH)

 

Lupe (Bild 1/7)

Kontaktformular